Mit Dir Paarseminare

Paartrainings für Leichtigkeit, Sinnlichkeit und Glück in der Beziehung

Paarseminare mit Jutta Gamer und Dirk Schirok

Ich suche nicht - ich finde
Suchen - das ist das Ausgehen von alten Beständen
und ein Finden-Wollen von bereits Bekanntem im Neuen.
Finden - das ist das völlig Neue!
Das Neue auch in der Bewegung.
Alle Wege sind offen und was gefunden wird, ist unbekannt.
Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer!
Die Ungewissheit solcher Wagnisse können eigentlich nur jene auf sich nehmen,
die sich im Ungeborgenen geborgen wissen, die in die Ungewissheit, in die Führerlosigkeit geführt werden,
die sich im Dunkeln einem unsichtbaren Stern überlassen,
die sich vom Ziele ziehen lassen und nicht - menschlich beschränkt und eingeengt - das Ziel bestimmen.
Dieses Offensein für jede neue Erkenntnis im Außen und Innen:
Das ist das Wesenhafte des modernen Menschen,
der in aller Angst des Loslassens
doch die Gnade des Gehaltenseins
im Offenwerden neuer Möglichkeiten erfährt.
Pablo Picasso
Paarseminare für Paarkommunikation, Sinnlichkeit und Leichtigkeit in der Paarbeziehung

Was ist "Glück", und was hat das mit Deiner Beziehung zu tun?

Wir benötigen keine Paarseminare, um über kurz oder lang mit großer Wahrscheinlichkeit zu der Erkenntnis zu gelangen, dass das, wovon wir einst scheinbar felsenfest überzeugt waren, dass es das Wichtigste im Leben sei und uns Glück und Erfüllung bringen soll, unsere Vorstellung von der glücklichen Beziehung, sich als Illusion entpuppt. Als eine alte Glaubensvorstellung, ganz ähnlich wie das mit dem Sandmännchen, dem Weihnachtsmann und dem Wirtschaftswachstum.

Wir hatten es einfach geglaubt, tatsächlich ohne es jemals ernsthaft überprüft zu haben, weil wir es gewohnt waren anzunehmen, dass da jemand ist, der oder die es besser weiß, kompetent ist und über die Deutungshoheit über die Welt, das Leben, die glückliche Beziehung, Sexualität und die Liebe verfügt. 

Erst waren es unsere Eltern, die uns die Dinge erklärt hatten, später dann andere Lehrer, Medien und unser soziales Umfeld, in dessen Werten, Normen und gängigen Glaubensvorstellungen wir unseren Platz gesucht hatten.

So hatten wir auch Vorstellungen über Liebe und Sexualität in der Beziehung mit unserem Partner / unserer Partnerin entwickelt und waren vielleicht immer wieder darüber irritiert oder mitunter sogar erschrocken, dass die Wirklichkeit vielleicht eine ganz andere ist. Dies könnte für uns Anlass zur Neugierde sein! Wir sind unseren Irrtümern gegenüber nicht verpflichtet!

Tatsächlich gibt es diesen gemeinsamen Weg jenseits fauler Kompromisse, jenseits von Verlustängsten oder der Angst vor Enttäuschung oder Vereinnahmung. Und er führt zu dem wichtigsten Menschen, dem wir in diesem Leben begegnen können: uns selbst!  

Paarseminare zeigen Wege auf, um zu einer neuen Qualität der Intimität zu finden

In unseren Paartrainings geht es darum

  • offen, frei und selbstverantwortlich miteinander zu kommunizieren
  • aneinander und miteinander als Lebensgefährten zu wachsen
  • einander zu entdecken und in der Tiefe zu erfahren und sich dabei selbst zu begegnen
  • sich selbst in der eigenen Sinnlichkeit, Kreativität und Sexualität wiederzuentdecken
  • miteinander eine erfüllende Intimität herzustellen und die Liebe zu vertiefen, und vor allem
  • sich selbst zu lieben, bevor es der Andere tut!

Damit dies gelingt, tun wir dies mit spielerischer Leichtigkeit und mit dem Vertrauen sowohl in unsere berufliche Erfahrung, als auch in den reichen Erfahrungsschatz unserer eigenen Beziehungen. 

Wir sind davon überzeugt, dass jede/r von uns bereits über alles Notwendige (wenn vielleicht auch unbewusst) verfügt, um im besten Sinne beziehungsfähig zu sein und in ihrer / seiner Paarbeziehung glücklich zu sein!

Dabei betrachten wir die Paarbeziehung als das Lern- und Erfahrungsfeld schlechthin, um mehr über sich selbst, das Leben, das Glück und die Leichtigkeit zu erfahren und sein Erleben und Verhalten dementsprechend auszurichten.

Und wir widmen unser Interesse den zentralen Themen, die für das gemeinsame Glücklichsein von grundlegender Bedeutung sind (näheres zu den einzelnen Inhalten unserer Paarseminare findest Du unter dem jeweiligen Link): 

  • Paarkommunikation (in Freiheit aufeinander bezogen sein, Erwartung und Vorwurf, Umgang mit unterschiedlichen Bedürfnissen, nonverbale Kommunikation, Zwiegespräch, Achtsamkeit, Rituale)
  • inneres Kind als Angelpunkt von Paarkonflikten (Kindmodi erkennen, in die Eigenverantwortung kommen, mitfühlende Präsenz, Moduslandkarten, Heilung) 
  • Spiritualität und Werte (den Raum geteilter Intimität erfahren und erforschen, eigene Entwicklung, Begegnung verschiedener Denksysteme, sich selbst im Anderen begegnen)
  • der systemische Kontext (unbewusste Familiendynamiken, "Aufträge" und Identifikationen)

Hierbei gehen wir weit hinaus über das, was therapeutische Konzepte anbieten können und nehmen das Wichtigste in den Blick. Das "wahre Leben" ist aus unserer Sicht nämlich nicht Therapie. Es findet genau jetzt statt!

Einige Anregungen zu all diesen Themen findest Du in unseren Literaturempfehlungen.